0,00
Musiker.
Komponist.
Blasmusik-Enthusiast.

Liebe Blasmusikfreunde!

Mein Name ist Thomas Zsivkovits, aber ihr kennt mich alle unter dem Namen "Schiffko".
Ich unterrichte tiefes Blech an der Johann Sebastian Bach Musikschule in Wien und spiele Tenorhorn, Posaune, Basstrompete und was sonst noch alles zum „mittleren Blech“ dazugehört.

Ich war der Leiter der "Blaskapelle Tschecharanka“ und spielte Tenorhorn bei "eine kleine dorfMusik".
Die Formationen bei denen ich momentan mitwirken darf sind zum Beispiel die Thomas Gansch Supergroup, Moritz & Co., die Ruam Buam, die Blaskapelle Wiederlich, das Pannonische Blasorchester und noch einige mehr...

„Schiffko und Friends“, „Schiffkos Tanzlmusifusion“ und mein Blas-Musiker, Komponisten, Legenden - Podcast „Schiffkos Music Talk“ sind Projekte, die seit 2019 entstanden sind.
Projekte, in denen ich meiner Kreativität freien Lauf lassen und meine Ideen ausleben konnte.

Nun kommt eine weitere Herzensangelegenheit dazu, nämlich die „Edition Schiffko“, wo ich euch liebe Blasmusikgemeinschaft Kompositionen von mir und meinen Musikerfreunden vorstellen möchte.
Allen voran meine brandneuen Duetthefte mit dem Titel „Ventilspiel – 11 Stücke für motivierte Musikanten“

Ich wünsche euch nun viel Spass beim Stöbern, Lesen und Shoppen!

Herzlichst,
Schiffko

Edition schiffko

Thomas Zsivkovits Musikverlag
Ganz neu in der Edition Schiffko:
"Ventilspiel – 11 Stücke für motivierte Musikanten"

Es handelt sich dabei um 2 Hefte mit Polka- und Walzerduetten, welche Ihr mit zwei Tenorhörnern, mit Flügelhorn und Tenorhorn, Trompete und Posaune, mit zwei Posaunen, zwei Basstrompeten, Klarinette und Basstrompete, Tuba und Tenorhorn und und und spielen könnt, da die Stimmen immer in B und C enthalten sind.

Zusätzlich dazu gibt es ein drittes, optionales Heft mit den Bassstimmen in C und B sowie Akkordbezeichnungen. Somit können ebenfalls motivierte Harmonika- und Akkordeonspieler, sowie Gitarristen problemlos mitspielen. Schon 3 Hefte ergeben also bereits ein Quartett.
ZUM SHOP
(c) 2022 - Thomas Zsivkovits
magnifier